Unregelmäßige Verben mit Vokalwechsel

Im Deutschen gibt es nicht viele unregelmäßige Verben. Die sogenannten „starken“ Verben gehören aber zu denen, die sehr oft verwendet werden. Bei diesen werden die Vokale des Verbstamms getauscht, d. h. es kommt zu einem Vokalwechsel in der 2. und 3. Personal Singular.

Ansonsten gilt für die Konjugation die übliche Regel.

Vokalwechsel von e nach i

sprechen helfen essen geben nehmen
Sg. ich spreche helfe esse gebe nehme
du sprichst hilfst isst gibst nimmst
er/sie/es spricht hilft isst gibt nimmt
Pl. wir sprechen helfen essen geben nehmen
ihr sprecht helft esst gebt nehmt
sie sprechen helfen essen geben nehmen

Weitere Beispiele für diese Gruppe sind die Wörter:

erschrecken (du erschrickst, er/sie/es erschrickt)

gelten (du giltst, er/sie/es gilt)

sterben (du stirbst, er/sie/es stirbt)

vergessen (du vergisst, er/sie/es vergisst)

treten (du trittst, er/sie/es tritt)

Vokalwechsel von e zu ie

sehen lesen stehlen
Sg. ich sehe lese stehle
du siehst liest stiehlst
er/sie/es sieht liest stiehlt
Pl. wir sehen lesen stehlen
ihr seht lest stehlt
sie sehen lesen stehlen

Weitere Beispiele für diese Gruppe sind die Wörter:

befehlen (du befiehlst, er/sie/es befiehlt)

empfehlen (du empfiehlst, er/sie/es empfiehlt)

Vokalwechsel von a zu ä und von au zu äu

fahren schlafen lassen laufen
Sg. ich fahre schlafen lasse laufe
du fährst schläfst lässt läufst
er/sie/es fährt schläft lässt läuft
Pl. wir fahren schlafen lassen laufen
ihr fahrt schlaft lasst lauft
sie fahren schlafen lassen laufen

Weitere interessante Beiträge

Sprachschule Aktiv Sprachschulen in Deutschland finden - Sprachschule Aktiv hat 4,89 von 5 Sternen 1992 Bewertungen auf ProvenExpert.com