Die lokalen Präpositionen im Deutschen

von Susanne Zitzl, Sprachschule aktiv Ingolstadt

Die Präpositionen im Deutschen stellen die Schüler häufig vor Herausforderungen. Doch wenn man ein paar Tricks oder Regeln kennt, gestalten sie sich einfacher als man denkt.

Bei “lokalen” Präpositionen wird nach dem Ort gefragt, d. Die Frage hierzu lautet also “wo?”, “wohin?” oder “woher?”. Die wichtigsten Präpositionen des Ortes im Deutschen sind: nach, in, an, auf, zu. Doch wann benutzt man welche? Hier eine kleine Übersicht:

Nach (+ Dativ):

Diese Präposition ist nur verwendbar, wenn man nach dem “wohin” fragt und darf nur verwendet werden bei: Kontinenten, Ländern ohne Artikel, Städtenamen und Himmelsrichtungen (Norden, Osten, Süden, Westen). So kann man beispielsweise sagen: “Ich fliege nach Amerika”, “Ich fahre mit dem Zug nach München”.  Das heißt auch: “Ich gehe nach Supermarkt” ist definitiv falsch!

In:

Diese Präposition verwendet man im Sinne von “hinein”: für Gebäude/Räume, Stockwerke/Etagen, Parks, Wälder. Dies gilt ebenso für Länder mit Artikel, z.B. “Wir fahren in die Schweiz”.

An:

Im Sinne von “heran” und wird meist verwendet für Wasser, aber auch Grenzen/Pole, z.B. “an den Äquator” oder “an den Strand”.

Auf:

Im Sinne von “hinauf”. Diese Präposition gebraucht man grundsätzlich, wenn es um Berge, Inseln und Plätze geht, z.B.  “Wir gehen auf den Berg”, “Ich gehe auf den Marktplatz” oder “Wir reisen auf die Malediven” (“Malediven” sind eine Inselgruppe und deshalb in Plural und mit der Präposition “auf”). Ebenso verwendet man “auf”, wenn man über Institutionen oder Events/Partys/Konzerte spricht, z.B. “Ich gehe auf die Bank” oder “Viele Besucher waren auf der Messe”.

Zu (+ Dativ):

Es handelt sich hier eigentlich um eine Richtungsangabe und um eine häufig gebrauchte Präposition. Sie wird deshalb grundsätzlich für Personen und Firmen gebraucht, z.B. “Ich fahre zu Oma und Opa” oder “Ich gehe zum Friseur”.

Eine abschließende Frage: Was ist der Unterschied zwischen folgenden Sätzen? Ein Satz ist definitv falsch und kann nicht so verwendet werden – warum?

“Ich gehe in den Supermarkt”  ~~ “Ich gehe zum Supermarkt”

“Ich fahre in den Supermarkt” ~~ “Ich fahre zum Supermarkt.”

Unsere Deutschkurse in Ingolstadt

Weitere Blog-Beiträge und Kurse:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.