Tipps für das Lernen von neuen Wörtern

Neue Vokabeln zu lernen kann manchmal ganz schön schwer sein. Oft quält man sich viele Stunden und versucht sich jedes Wort zu merken. Trotzdem kommt es vor, dass man das Wort wieder vergisst. Dann sucht man hilflos beim Schreiben oder Sprechen nach der passenden Vokabel. Diese Situation ist unangenehm und kann vermieden werden. Damit das nicht mehr passiert und man langfristig die Vokabeln im Kopf behalten kann, gibt es Lernstrategien, die beim Lernen von neuen Wörtern helfen. Hier sind ein paar nützliche Tipps, die ganz einfach umzusetzen sind.

Artikel mit Farben lernen

Wenn man sich neue Wörter aufschreibt, sollten unterschiedliche Farben benutzt werden. Mit Farben lassen sich neue Inhalte besser einprägen, z. B. können die Artikel damit besser gelernt werden. Die deutschen Artikel sind nicht einfach und man ist sich oft unsicher, welcher Artikel benötigt wird. Farben können hier helfen. Die männlichen Nomen werden dafür in Blau (der) geschrieben, die weiblichen mit Rot (die) und die neutralen mit Grün (das). So sieht man sofort den richtigen Artikel und kann ihn sich ganz einfach merken. So weiß man beim Wort Name den Artikel „der“ hat.

Wortschatz immer mit Kontext lernen

Das Auswendiglernen von langen Vokabellisten führt oft nicht zum besten Ergebnis. Eine Liste mit zwei Spalten, in der das Wort in der Fremdsprache steht und in der anderen Spalte in der Muttersprache, führt oft zu Problemen. Manchmal haben Wörter einer Sprache unterschiedliche Bedeutungen oder das Wort existiert nicht in der Muttersprache. Daher ist es viel effektiver, eine fremde Vokabel in einem Satz, Text oder in einer häufigen verwendeten Wortverbindung (z. B. Nomen-Verb-Verbindung) aufzuschreiben. Ein Beispielsatz ist sinnvoll, um zu verstehen, wie das Wort in der Sprache verwendet wird. So erkennt man schnell und einfach, wie diese Vokabel richtig verwendet werden kann.

Nutzung von Kärtchen und Bildern

Das Gehirn speichert ein Wort besser, wenn man ein Bild vor Augen hat. Wenn man mit Kärtchen lernt, können Bilder beim Lernen helfen. Auf der einen Seite des Kärtchens wird ein Bild gedruckt oder gemalt, auf der anderen Seite steht das Wort. Man kann die Kärtchen auch als Spiel nutzen, z. B. für Memory, und so gemeinsam mit einem Partner lernen. Zusammen macht das Lernen auch viel mehr Spaß!

Vermeidung von Übersetzungen

Die Übersetzung in die Muttersprache ist nicht der effektivste Weg. Um ein Wort besser zu verstehen, hilft es daher immer Beispiele zum Wort zu schreiben, besonders bei Oberbegriffen wie Fahrzeuge (z. B. Auto). Auch Wörter mit gleicher Bedeutung (Synonyme) sind gut, um seinen Wortschatz zu erweitern, um auch verschiedene Varianten der gleichen Wörter kennenzulernen. Das vergrößert den Wortschatz und macht auch das Schreiben besser. So hat man zusammengefasst auf einem Blatt oder Kärtchen zu welchen Themenbereich das Wort gehört und welche Alternativen es gibt.

Neue Wörter verwenden

Je häufiger man ein Wort verwendet, desto besser wird dieses Wort gelernt. Lesen allein ist nicht ausreichend für den Wortschatzerwerb. Die regelmäßige mündliche oder schriftliche Verwendung ist von großer Bedeutung. Wenn man neue Worte gelernt habt, sollte sie auch fleißig verwenden werden – entweder im Unterricht oder Zuhause mit Freunden. Sprecht mit Freunden, nutzt die neuen Wörter beim Einkaufen oder beim Bäcker, aber wichtig ist, dass ihr sprecht und schreibt!

Wiederholung

Häufige Wiederholung von Vokabeln ist der Schlüssel zur Speicherung im Gedächtnis. Wenn man die neuen Wörter nicht regelmäßig wiederholt, hat man sie schnell wieder vergessen. Helfen kann dabei ein sogenannter Karteikasten oder auch Apps, die einen daran erinnern, dass man Wörter, die man schon länger gelernt hat, wieder neu lernen sollte. So hat man einen Überblick über seinen aktuellen Lernstand.

Weitere interessante Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sprachschule Aktiv Stuttgart hat 5,00 von 5 Sternen | 195 Bewertungen auf ProvenExpert.com