Der Satzbau der deutschen Sprache

Viele Deutschlerner haben Probleme mit dem deutschen Satz. Oft unterscheidet er sich von der Muttersprache und gerade die Verben sind auf den ersten Blick nicht ganz einfach. Es stellt sich immer wieder die Frage, wo das Verb in einem Satz steht und in welcher Reihenfolge die verschiedenen adverbialen Ergänzungen zu schreiben sind. So ist man beim Versuch einen gut strukturierten Satz zu bilden, unsicher und macht oft Fehler. Doch der Satzbau in der deutschen Sprache ist gar nicht so schwer, wenn man sich an ein paar einfache Regeln hält.

Das Verb steht auf Position 2

In einem Satz muss das Verb immer auf der zweiten Stelle sein und folgt nach dem Subjekt. Bei trennbaren Verben, z. B. aufstehen, steht das Präfix am Ende des Satzes. In der folgenden Tabelle kann man einige Beispiele sehen:

Position 1

Position 2

Position 3

Ich

wohne

in Stuttgart.

Um 08:00 Uhr

stehe

ich auf.

Nach der Arbeit

treffe

ich meine Freunde.

TEKAMOLO

TEKAMOLO ist ein Trick, der bei der richtigen Nutzung von temporalen, kausalen, modalen und lokalen Ergänzungen hilft. Diese Ergänzungen müssen in einer richtigen Reihenfolge sein. Die Abkürzung steht für TE(mporal)- KA(usal)- MO(dal)- LO(kal) → TE-KA-MO-LO

Wenn man sich dieses Wort merkt, kann man immer die richtige Reihenfolge finden.

Beispiel: Ich fahre am Abend wegen des Regens mit dem Auto zur Arbeit.

Temporal: am Abend

Kausal: wegen des Regens

Modal: mit dem Auto

Lokal: nach Hause

Die temporalen und kausalen Ergänzungen können auch auf Position 1 stehen, aber dann muss unbedingt ein Verb in Position 2 folgen.

Beispiele

Am Abend fahre ich wegen des Regens mit dem Auto zur Arbeit.

Wegen des Regens fahre ich am Abend mit dem Auto zur Arbeit.

 

Nebensätze

Die Unterscheidung zwischen den Hauptsätzen und den Nebensätzen ist von großer Bedeutung. Ein Nebensatz erklärt einen Hauptsatz und gibt weitere zusätzliche Informationen. Ein Nebensatz ergänzt den Hauptsatz und die Satzstruktur ändert sich. Bei Nebensätzen ist das Verb nicht auf Position 2, sondern am Satzende.

Beispiele

Ich komme nicht, weil ich krank bin.

Ich glaube, dass er heute zu spät kommt.

 

Weitere interessante Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sprachschule Aktiv Stuttgart hat 5,00 von 5 Sternen | 195 Bewertungen auf ProvenExpert.com