Weihnachten in Deutschland – die drei wichtigsten Bräuche in der Vorweihnachtszeit

Bald ist es wieder soweit… die Menschen bereiten sich auf der ganzen Welt auf Weihnachten und die Festtage vor. Aber in jedem Land und jeder Kultur wird diese Zeit anders gestaltet und überall sind andere Brauchtümer zu finden.
Bereits ab Ende November beginnt die Adventszeit in Deutschland. Die letzten vier Sonntage vor Weihnachten wird in Deutschland jeweils eine Kerze am so genannten Adventskranz angezündet und so sieht jeder, dass Heiligabend immer näher rückt. Dieser und einige weitere Bräuche, die man in Deutschland zur Weihnachts- und Adventszeit findet, haben wir für euch hier zusammengestellt.

Der Adventskranz

Wie schon erwähnt ist es üblich in Deutschland einen Adventskranz in den vier Wochen vor Weihnachten aufzustellen. Dieser besteht normalerweise aus Tannenzweigen, die zu einem runden Krank gebunden werden. Darauf werden vier Kerzen befestigt und es können weitere weihnachtliche Dekorationselemente hinzugefügt werden. An jedem Sonntag wird dann eine Kerze angezündet und man trägt dazu folgendes Gedicht vor:

„Advent, Advent, ein Lichtlein brennt, erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür.“

Ursprünglich bestand der Adventskranz allerdings aus 24 Kerzen und war aus Holz. Sein Erfinder war ein evangelischer Theologe und Erzieher, der den Kranz an seine Schützlinge übergab. So konnten sie selbst abzählen, wie viele Tage sie noch bis Weihnachten warten mussten.

Die Weihnachtsmärkte

Normalerweise öffnen in Deutschland schon Ende November in fast allen deutschen Städten und in vielen Gemeinden zahlreiche Weihnachtsmärkte. Die Aussteller stellen Waren unterschiedlichster Art aus: warme, selbstgemachte Kleidung aus Schafsfell, handgeblasene Christbaumkugeln oder selbstgemachte Bienenwachskerzen. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Glühweinstände, Wurstbuden und Süßigkeitenläden laden zum Verweilen ein. Besonders abends kommt man so zwischen all’ den Gerüchen, Weihnachtsmusik und den vielen bunten Lichtern und der weihnachtlichen Dekoration so richtig in Stimmung. Leider sind die meisten Märkte 2020 aufgrund des Corona-Virus abgesagt worden. Aber vielleicht freut man sich dann umso mehr, nächstes Jahr Weihnachtsmärkte in vielen unterschiedlichen Städten und Orten in Deutschland besuchen zu können.

Der Schneemann

Wenn es im Winter in Deutschland richtig anfängt zu schneien, freuen sich die Kinder, aber auch Erwachsene sich warm einzupacken und draußen mit dem frisch gefallenen Schnee eine Figur – den so genannten Schneemann – zu bauen, der meistens aus drei großen Kugeln besteht, die aufeinandergestellt werden. Das Gesicht des Schneemanns besteht aus einem aufgemalten Grinsen und einer Karottennase. Manchmal sieht man sogar Schneemänner mit Mützen, Schals und Hüten.

Erfahrungen & Bewertungen zu Sprachschule Aktiv München Sprachschule Aktiv Nürnberg Deutschkurs, Sprachkurs, Sprachschule Anonym hat 4,99 von 5 Sternen 413 Bewertungen auf ProvenExpert.com