Atemberaubende Seen in Bayern und im Augsburger Umland

Atemberaubende Seen in Bayern und im Augsburger Umland – Baden ohne Angst

Wenn man an Bayern denkt, denkt man sofort an die Alpen, Skifahren, Märchenschlösser oder an die Firma BMW. Bayern bietet aber viel mehr. Jeden Tag können Fans von Freizeitaktivitäten etwas Interessantes und Spannendes entdecken. Du bist kein regelmäßiger Wanderer und magst dich in deiner Freizeit eher entspannen? Die in ganz Bayern verstreute und wunderschöne Seen bezaubern jeden, der sie besucht.

Baden in den bayrischen Seen ist sehr sicher: Das Wasser wird regelmäßig kontrolliert und man kann wirklich überall sorglos baden. Sogar die kleinen Babys plantschen im Wasser. Nur die Kälte der Seen schreckt manche ab.

Starnberger See

Diesen Sprachschule Aktiv AugsburgSee muss man niemanden vorstellen. Es handelt sich um den bekanntesten und größten See in der malerischen Ortschaft Starnberg und mit einem atemberaubenden Blick auf die Alpen. Am Starnberger See ist die wohl bekannteste Kaiserin Österreichs, Sisi, aufgewachsen. Berühmtheit erlangte der See auch aufgrund des Todes von Ludwig II., dem Märchenkönig, dessen Leiche im Starnberger See gefunden wurde.

Heutzutage zieht der See Junge und Alte gleichermaßen an und bietet jedem ein enormes und vielfältiges Angebot an Wassersportarten (z.B. Surfing, Fahrten mit der Fähre, Bootsverleih). Wer die Zeit am Starnberger See ein bisschen ruhiger verbringen will, findet überall kleine, versteckte Strände, großartige Cafés und ein einzigartiges Alpenpanorama.

Pilsensee

Der Pilsensee befindet sich in der Nähe des größeren und bekannteren Ammersees. Obwohl der Pilsensee kleiner ist, gehört er zu den schönsten Seen. Bei strahlender Sonne hat man den Eindruck, man wäre an einem See mit kristallblauem Wasser. Man kann sich prächtig auf dem mit Gras bewachsenen Strand erholen und den ganzen Tag draußen verbringen. Bei Hunger bietet ein Kiosk leckere Snacks an. Ein Nachteil ist, dass man für den Eintritt bezahlen muss, weil der Strand sich auf dem Campingplatz befindet. Auch für den Parkplatz muss man bezahlen. Die Preise sind jedoch überschaubar und es lohnt sich wirklich.

Weßlinger See

Der Weßlinger See ist viel kleiner als die anderen Seen und auch viel unbekannter. Die etwas versteckte Lage macht einen Aufenthalt am Weßlinger See jedoch zum puren Genuss. Zudem ist der See sehr sauber und es gibt eine Toilette sowie einen Kiosk. Das Wasser ist im Vergleich zu den anderen Seen etwas wärmer, was ein riesiger Vorteil für diejenigen ist, die das eiskalte Wasser nicht mögen.

Der Weßlinger See ist auch empfehlenswert, wenn man kein Auto besitzt. Man kann ganz entspannt mit der S8, Richtung Herrsching, ankommen. Von der S-Bahn-Station sind es dann nur noch ca. 750 Meter bis zum See.

Staffelsee

In zwei Wörter: Ein Traum. Der mittelgroße See befindet in der Nähe von Murnau und die Ortschaft ist vor allem wegen seiner malerischen Lage und dem Franz Marc Museum bekannt. Der See ist zudem aufgrund der angrenzenden Moore bekannt.

Kuhsee

Wer Augsburg besucht, muss auch den Kuhsee besuchen – der Treffpunkt in Augsburg. Man kann den See entspannt mit dem Fahrrad erreichen, sich in der „Seelounge“ am Kuhsee stärken und sich im Wasser abkühlen. Wer nicht so viel Zeit am See verbringen will, kann weiter durch den Stadtwald fahren.

Kochelsee

Einer der bekanntesten Seen in Bayern – der Kochelsee. Die atemberaubende Lage ist leicht zu erreichen. Für viele Besucher ist das derschönste See Sprachschule Aktiv Augsburgin Bayern. Es ist daher wenig überraschend, dass ausgerechnet dort eine der wunderschönsten Thermen gebaut wurde: Die Kristall Therme Trimini Kochel am See. Die Therme und der See bilden mittlerweile eine Einheit und gehören zusammen. Somit ist es möglich einerseits die Sauna zu genießen und völlig zu entspannen und andererseits das Alpenpanorama zu bewundern. Unvergesslich. Bist du ein Kunstfan? Besuche in Kochel am See das Franz Marc Museum – der Künstler hat die Schönheit dieser Ecke bereits vor über 100 Jahren für sich entdeckt.

Bibisee & Fiechtner See

Es handlet sich um zwei benachbarte Seen zwischen Geretsried und Königsdorf. Die Seen sind mit großem Abstand nicht so bekannt wie die anderen, größeren Seen aber sie bieten eine intimere Atmosphäre und Erholungsoasen.

Chiemsee

Wenn man in Bayern ist, ist der Chiemsee ein „Must See“. Der See ist sowohl durch seine Schönheit bekannt als auch aufgrund der einmaligen Bauwerke, die sich auf den zwei Inseln (Herreninsel und Fraueninsel) befinden. Um die Inseln besuchen zu können, solltest du nach Prien am Chiemsee fahren und dort die Fähre nehmen.

Auf der Herreninsel befindet sich ein weltberühmtes Schloss – Neues Schloss Herrenchiemsee – welches vom Märchenkönig, Ludwig II, erbaut wurde. Im Unterschied zu den anderen Schlössern wurde es tatsächlich bewohnt. Das Schloss stellt eine Kopie des französischen Versailles dar. Weitere Informationen über die Öffnungszeiten, Geschichte und Attraktionen können hier gefunden werden.

Auf der viel kleineren Fraueninsel kann man die Kirche und das Kloster Frauenchiemsee (auch Frauenwörth genannt) besuchen. Das Kloster wurde bereits im Jahr 782 gegründet. Informationen über die Öffnungszeiten und Führungen können hier gefunden werden.

Weitere Interessante Beiträge und Sprachkurse:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sprachschule Aktiv Augsburg hat 4,91 von 5 Sternen | 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com